Praxis für Psychotherapie

 

Dipl.-Psych. Sylvia Thiel                    

Psychologische Psychotherapeutin 

 

Ich behandle Menschen mit den verschiedensten psychischen Erkrankungen mit dem Verfahren der kognitiven Verhaltenstherapie. Darüber hinaus verfüge ich über eine spezielle Traumatherapieausbildung (EMDR, DBT-PTBS). Die Wirksamkeit beider Therapieverfahren sind wissenschaftlich besonders gut belegt. Konkrete Behandlungsmethoden stimme ich dabei individuell auf Ihre Bedürfnisse ab. Im Vordergrund der Behandlung steht neben der Veränderung Ihres Verhaltens und Denkens vor allem eine Veränderung Ihres Erlebens.

 

Zu Beginn finden ein bis drei Psychotherapeutische Sprechstunden statt. Diese sind vor Aufnahme einer Therapie verpflichtend und dienen vor allem der diagnostischen Einordnung sowie der Empfehlung eines geeigneten Behandlungsangebotes. Insofern die von mir angebotene Therapieform für Ihre Beschwerden geeignet ist, finden dann zwei bis vier probatorischen Sitzungen statt. In den probatorischen Sitzungen erarbeiten wir ein individuelles Behandlungskonzept unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Ziele. Bei gegebener Indikation erfolgt dann die Beantragung der Einzel- und/oder Gruppentherapie bei Ihrer Krankenkasse. Je nach Bedarf umfasst die Therapie im einzeltherapeutischen Setting 12 bis 60 und im gruppentherapeutischen Setting 24 bis 100 Behandlungsstunden, die in der Regel einmal in der Woche 50 Minuten zu einem festen Termin statt finden. 

 

Die Gruppentherapien finden in der Regeln wöchentlich mittwochs statt und dauern 100 Minuten. Die Gruppentherapie kann durch Einzelsitzungen in größeren Abständen ergänzt werden, in denen bestimmte Themen vertieft werden. Der Vorteil der Gruppentherapie sind die zusätzlichen Wirkfaktoren: Rückmeldungen von anderen Teilnehmern, sich nicht mit seinem Problem alleine fühlen, in der Gruppe erarbeitete Lösungsversuche auf eigene Situationen übertragen und anwenden, im Kontakt mit anderen Menschen sein. Die Wirksamkeit von Gruppentherapien ist wissenschaftlich gut belegt (Fiedler, P., 2005). In den Gruppentherapien nutze ich vor allem verhaltens- und schematherapeutischen Methoden (Informationsvermittlung, Verhaltensanalysen, kognitive Methoden zur Veränderung von negativen Denkmustern, Achtsamkeits- und Entspannungsübungen, Stühle/Anteilsarbeit, Rollenspiele. Gegenseitiger Respekt und Vertraulichkeit als unverzichtbare Voraussetzungen für eine erfolgreiche Gruppenarbeit sind hierbei für mich selbstverständlich. So ist es möglich, emotionale Probleme zu bewältigen und hinderliche Lebensmuster zu verändern.


Meine Behandlungsschwerpunkte

  • Selbstwertprobleme, Selbstunsicherheit, Selbstzweifel
  • Ängste: Panikattacken, soziale Ängste, generalisierte Ängste, Prüfungsängste, spezifische Phobien
  • Essstörungen: Bulemia Nervosa, Binge Eating Disorder, Adipositas
  • Depression
  • Trauma und Traumafolgestörungen
  • Trauerreaktionen
  • belastende Lebensumstände
  • Abhängigkeitserkrankungen
  • (Borderline) Persönlichkeitsstörungen